Nano-Versiegelung

Was ist Nanoversiegelung?

Nano-Versiegelung oder Nano-Beschichtung ist eine Methode, um Oberflächen mittels Nano-Technologie zu veredeln. Oberflächen erhalten durch Nano-Versiegelung neue vorteilhafte zum Beispiel hydrophobische Eigenschaften durch verringerten Reibungskoeffizienten (Abperleffekt) auch bekannt als Lotuseffekt oder antimikrobielle Eigenschaften zur Desinfektion in der Medizintechnik.

Nanoversiegelung

Nanoversiegelung Glas (Glas-Versiegelung)

Eigenschaften von mineralischem Glas (meist aus SiO²) können durch Nanoversiegelung-Beschichtungen in vielfältiger Weise optimiert werden. Antireflektionseigenschaften sind dabei ebenso interessant wie schaltbare Glas-Tönung oder die Herstellung einer wasserabweisenden und damit schmutzabweisenden Wirkung (Lotuseffekt, superhydrophobisch). Auch eine Verbesserung der Wärmedämmung ist möglich. Am gebräuchlisten ist der Selbstreinigngseffekt von Glas-Flächen durch Titandioxid-Nanoversiegelungen.

Nanoversiegelung für Fensterglas

Durch Nanoversiegelung von Glasflächen oder ganzen Glasfassaden werden in der Gebäudetechnik Glas-Oberflächen geschaffen die sich selbst reinigen oder die Abstände der Reinigung erheblich vergrößern können. So wird bei der Reinigung besonders hoher Gebäude der Aufwand bzw. die Kosten erheblich reduziert. Auch im privaten Bereich wird die Nano-Versiegelung eingesetzt, um den Reinigungsaufwand zu reduzieren.

Nanoversiegelung Duschwand

An Duschwänden entsteht durch täglich Nutzung und der damit verbundenen Ablagerung von Kalk und Schmutz ein erheblicher Reinigungsbedarf. Einige Hersteller beschichten ihre Gläser für Duschwände deshalb bereits optional werksseitig. Normales Duschwand-Glas kann durch eine nachträgliche Nanoversiegelung den gewünschten Abperleffekt bzw. Lotuseffekt erhalten. Herkömmliche Glas-Versiegelungen arbeiten mit modifizierten Silikonölen, um die Duschwand zu versiegeln. Moderne Nanoversiegelung macht sich die amorphe Struktur von Glas zunutze und konstruiert mittels Nano-Technologie die passenden Nano-Teilchen, um mittels Glas-Versiegelung die Glas- Oberfläche aufzufüllen und zu glätten. Mit sogenanntem Wasserglas werden mittels Nano-Technologie optimierte amorphe, wasserlösliche Natrium-, Kalium- und Lithiumsilicate oder ihre wässrigen Lösungen (Natronwasserglas, Kaliwasserglas oder Lithiumwasserglas) verwendet, um die Glasoberfläche durch Verkieselung zu versiegeln.

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=RZN8VzvEhAY[/embedyt]

 

Nanoversiegelung Glas-Türen

Ähnlich wie Duschwände und Fensterscheiben erfordern auch Glastüren einen größeren Reinigungsbedarf, denn oft werden Sie nicht mit dem Drücker (Türklinke) geschlossen. Ein weiterer Aspekt ist die Hygiene, wenn Glastüren mit der Hand berührt werden und so als Überträger von Mikroben fungieren. Mittels der zuvor für Duschwände beschriebenen Nanoversiegelung kann die Oberfläche von Glastüren soweit geglättet werden, dass eine Easy-to-Clean Oberfläche entsteht, welche  wesentlich leichter zu reinigen ist. Silber-Nanoversiegelungen können zudem für eine antimikrobielle Oberfläche sorgen.

Nanoversiegelung Autolack Autoglas Frontscheibe
Nanoversiegelung für Autolack und Autoglas-Frontscheibe für schmutzabweisenden Abperleffekt

Nanoversiegelung Frontscheibe Windschutzscheibe

Durch Nanoversiegelung werden die zur Oberflächenstruktur der Glas-Scheibe bzw. Windschutzscheibe passenden Nanopartikel zur Modifizierung in die Molekül-Matrix eingebracht. So wird die normalerweise rauhe Oberfläche des Glases aufgefüllt und geglättet. Die durch Nanoversiegelung modifizierte Glasoberfläche wird dadurch wesentlich stabiler und erhält ihre superhydrophobe wasserabweisende und schmutzabweisende Eigenschaft, bekannt als Lotuseffekt. Bei höheren Geschwindigkeiten wirkt das wie ein unsichtbarer Scheibenwischer. Eine solche Nanoversiegelung wird zum Beispiel angeboten von carron®.  Um eine umfassende Erfahrung mit der Nanoversiegelung für Windschutzscheiben dokumentieren zu können, wurde die carron® Nano-Glasversiegelung am Institut für Glas-Wissenschaften der Alfred Universität in New York testen lassen. Die Testergebnisse und Erfahrungen stammen von Dr. William C. LaCourse, Professor für Glaswissenschaft am Institut für Glaswissenschaft und Glasingenieurwesen der Alfred University, New York, einem unabhängigen Prüflabor. Dr. LaCourse ist Experte für das Studium von Glas und Keramik. Dr. LaCourse gibt in seinen Test-Erfahrungen an, dass die Oberflächen nach er Beschichtung einen bemerkenswert niedrigen Reibungskoeffizienten (Abperleffekt) und eine ca. 10 mal höhere Stabilität gegen Glas aufweist. Im Bericht heißt es: „Der (Haupt-) Nutzen der Nano-Versiegelung von Frontscheiben liegt in der Aufrechterhaltung einer reibungsarmen Beschichtung und damit des Abperleffektes über die gesamte Lebensdauer des Glases.“ Der niedrige Reibungskoeffizient wird durch die Erhöhung des Kontaktwinkels erreicht.

Nanoversiegelung Test 2020 : 5 Nano-Produkte im Test Vergleich

Nanoversiegelung Lack (Lackversiegelung)

Nanoversiegelung Auto Lackversiegelung

Nanoversiegelung selbst durchführen: Tipps und Tricks

Nanoversiegelung Fassade

Nanoversiegelung Fassadenfarbe